poseidon dive sports

Tauchen in der Ostsee und den norddeutschen Binnenseen

poseidon-dive-sports.de

Sichtweiten

Schweriner See, 09.12.2017
Tauchplatz: Görslow, unterhalb Ortsmitte

10.0 m - 15.0 m Sicht, erreichte Tiefe 18.6 m, mit Sonne im Flachen teilweise 20 m Sicht

Schweriner See, 02.12.2017
Tauchplatz: Görslow, unterhalb Ortsmitte

10.0 m - 15.0 m Sicht, erreichte Tiefe 23.2 m, mit aufklarendem Wetter, wurde die Sicht noch besser

Schweriner See, 25.11.2017
Tauchplatz: Görslow, unterhalb Ortsmitte

10.0 m Sicht, erreichte Tiefe 22.1 m, trübes Wetter, scheinbar etwas weniger Sichtweite

Schweriner See, 18.11.2017
Tauchplatz: Görslow, unterhalb Ortsmitte

10.0 m - 15.0 m Sicht, erreichte Tiefe 22.3 m, oben aufgewühlt durch Wind und Wellen, aber unten 15 m Sicht und hell

Wildschütz Steinbruchsee, 04.11.2017
Tauchplatz: Wildschütz, Mockrehna, Tauchschule Volker Buder

15.0 m Sicht, Sprungschicht bei 20.0 m, darunter 15.0 m - 20.0 m Sicht, erreichte Tiefe 52.7 m, dunkel, aber sehr klar

Mit dem DPV im Kreidesee

TaucherNach unseren letzten Scooter-Touren im Dezember, haben wir Mitte März wieder ein paar Scooter-Tauchgänge nachgelegt. An den drei Tagen haben wir sechs Tauchgänge durchgeführt. Auf Trimix-Tauchgänge haben wir kurz entschlossen wegen der Wassertemperatur von 4 °C bewusst verzichtet. Ursprünglich wollten wir mit dem DPV zum Wrack der Mahusan fahren. Dieses Vorhaben ist nun auf den Sommer verschoben.

Stattdessen sind wir verschiedene andere Ziele angefahren. Unsere Tauchgänge führten uns zweimal zum Betonsilo unterhalb der Steilwand bei Einstieg 1, dem Flugzeugwrack, dem fahrbaren Förderband, Rüttler mit Meisterbude, Holztreppen in 45 m Tiefe, Autowracks und dem Wrack der Hemmoor, entlang verschiedener Steilwände und durch den Unterwasserwald zwischen Einstieg 1 bis 3. Also eigentlich, das Übliche.

Die Tauchzeiten lagen alle unter einer Stunde, völlig ausreichend in dem kühlen Wasser. Wir erreichten fast immer eine Tauchtiefe um die 40 m. Die Sicht war für Kreidesee-Verhältnisse mit ca. 8 m bis 10 m, in der Tiefe stellenweise vielleicht etwas besser, recht bescheiden. Aber wir sind schlechtere Sicht gewohnt und von daher hatten wir zu dritt schöne Tauchgänge mit und ohne Scooter. Einige Objekte haben wir wieder versucht mit unseren Kameras einzufangen. Das Video- und Fotomaterial werten wir gerade noch aus und gibt es hier bald zu sehen.

Insgesamt hatten wir unter und über Wasser drei schöne Tauchtage in Hemmoor. Diesmal waren wir ein Team aus drei Tauchern, Volker aus Rostock, Jürgen aus Nienburg und ich aus Wittenberge. Neben den Tauchgängen konnten wir auch interessante Gespräche mit anderen bekannten Tauchern aus der Szene führen.

Übrigens, an Land lagert schon ein neues Flugzeug und wartet wohl auf die Versenkung im Kreidesee.

Flugzeug Flugzeug Flugzeug

Erstellt: Ralph, 25.03.2016

Home | Fotogalerie | Archiv |Kontakt | Impressum | © Ralph Beckus 2008 - 2017