poseidon dive sports

Tief, dunkel, kalt - Tauchen in heimischen Gewässern

poseidon-dive-sports.de

Sichtweiten

Schweriner See, 13.06.2017
Tauchplatz: Görslow, Görslow Ausbau unterhalb Ortsmitte

5.0 m - 7.0 m Sicht, Sprungschicht bei 12.5 m, darunter 10.0 m - 15.0 m Sicht, erreichte Tiefe 22.2 m, unter der Sprungschicht, klar und 11 °C, sonst 17 °C

Kulkwitzer See, 23.04.2017
Tauchplatz: Leipzig, Einstieg 3 Campingplatz

5.0 m - 8.0 m Sicht, erreichte Tiefe 28.8 m, oben etwas milchig, daher eingeschränkte Sicht, unten klarer und kälter, 6°C bis 8°C

Schweriner See, 11.04.2017
Tauchplatz: Görslow, Görslow Ausbau unterhalb Ortsmitte

5.0 m - 10.0 m Sicht, erreichte Tiefe 19.8 m, im flachen bessere Sicht als unten

Kreidesee, 12.03.2017
Tauchplatz: Hemmoor, Einstieg 2

6.0 m - 15.0 m Sicht, erreichte Tiefe 54.2 m, ab 50m weniger Sicht, darüber 15m und mehr

Schweriner See, 28.02.2017
Tauchplatz: Görslow, Görslow Ausbau unterhalb Ortsmitte

4.0 m - 10.0 m Sicht, erreichte Tiefe 21.5 m, auflandiger Wind, dadurch Sicht im Flachen eingetrübt

Willkommen bei poseidon-dive-sports.de

Auf diesen Seiten erfährst du einiges über unser Hausgewässer, den Arendsee. Außerdem berichte ich gelegentlich über unsere Tauchtouren zu anderen Tauchspots. So waren wir im Februar im Bergwerk Kleinenbremen und im April haben wir den Kulkwitzer See genauer unter die Lupe genommen. Im Mai sind wir im Roten Meer abgetaucht. Artikel die nicht ganz so aktuell sind, findest du im Archiv.

Viel Spaß beim lesen
Ralph Beckus
Juni 2017

Vor kurzem abgetaucht

Im Roten Meer

Wrack Hamada Die guten Tauchbedingungen im Roten Meer motivierten uns mal wieder nach Ägypten zu reisen. Das Meer empfing uns mit Sichtweiten zwischen 20 m und teilweise mehr als 30 m. Direkt vor unserem Hotel Royal Tulip, 60 km nördlich von Marsa Alam, befindet sich ein schönes Hausriff. Über den ca. 700 m langen Steg, konnten wir am Ende direkt ins Meer springen und an der Korallen-Steilwand bis ca. 18 m Tiefe abtauchen. Danach verlief der Grund schräg abfallend, mit teils dichten Korallengärten. Einmal sind wir dem Grund bis 40 m Tiefe gefolgt, es war taghell und keine Ende zu sehen.  weiter

Erstellt: Ralph, 13.06.2017

Im Kulkwitzer See

Wels im Kulkwitzer See Inzwischen ist es schon gut zwei Jahre her, als ich im Kulki, wie er liebevoll von den Einheimischen genannt wird, abgetaucht bin. Im April haben wir nachgelegt, diesmal mit dem einzigen Ziel, zu tauchen und dabei das geflutete Braunkohletagebaurestloch aus den Sechzigern zu erkunden.
Unsere Basis war ein kleiner Schweden-Bungalow auf dem Campingplatz. Hier konnten wir auch gleich die Füllstation der Leipziger Delphine nutzen.
Vom Einstieg auf dem Campingplatz haben wir alles, was wir vor Einstieg 2 und Einstieg 3 erkunden konnten, gesehen. Der Tauchverein hat den See mit einigen Highlights bestückt und beeindruckende Arbeit geleistet. In meinem Tauchbericht aus dem Jahr 2015 hatte ich schon einiges detailliert beschrieben.   weiter

Erstellt: Ralph, 04.05.2017

Weitere Tauchvorhaben

Hennesee trockenNach dem Frühjahr führen die Talsperren in Nordrhein Westphalen viel Wasser. Unser Tauchpartner Dirk hat uns für ein Wochenende nach Hagen eingeladen und will mit uns gemeinsam in einigen Gewässern abtauchen. Auf dem Programm stehen drei Stauseen des Ruhrverbandes Sauerland, der Sorpesee, Hennesee und Biggesee. Die Seen dienen zur Wasserregulierung der Ruhr, der Wasserversorgung und Energiegewinnung. In den Seen befinden sich noch Relikte aus Zeiten vor der Flutung, wie beispielsweise eine alte Abbaustraße, Brücke, Bundesstraße und mehrere Steilwände. Je nach Sicht wollen wir einige Tauchplätze mit den Scootern erkunden. Auch in das Ausbildungsgewässer vom Hessischen Tauchsportverband, den Steinbruchsee in Schönbach, wollen wir abtauchen. Hier gibt es sehr viele Fische zu sehen, etliche Störe sind im Steinbruchsee zu Hause. Wir freuen uns schon sehr auf spannende Tauchgänge und das ganze Drumherum, was sonst noch dazu gehört und folgen sehr gerne der freundlichen Einladung durch Dirk.

Erstellt: Ralph, 26.10.2016
Aktualisiert: 21.02.2017

Home | Fotogalerie | Archiv |Kontakt | Impressum | © Ralph Beckus 2008 - 2017