poseidon dive sports

Infos zum Tauchen, dem schönsten Hobby der Welt

poseidon-dive-sports.de

Sichtweiten

Schweriner See, 28.01.2018
Tauchplatz: Raben Steinfeld, Tauchbasis Campingplatz

10.0 m - 15.0 m Sicht, erreichte Tiefe 16.5 m, hell bis zum Grund

Schweriner See, 13.01.2018
Tauchplatz: Raben Steinfeld, Tauchbasis Campingplatz

15.0 m Sicht, erreichte Tiefe 16.7 m, sehr klares Wasser

Werbellinsee, 28.12.2017
Tauchplatz: Eichhorst / Joachimsthal, Dornbusch

10.0 m - 15.0 m Sicht, erreichte Tiefe 36.8 m, trübes Wetter, Sicht im flachen besser

Schweriner See, 21.12.2017
Tauchplatz: Görslow, unterhalb Ortsmitte

10.0 m - 15.0 m Sicht, erreichte Tiefe 14.0 m

Schweriner See, 09.12.2017
Tauchplatz: Görslow, unterhalb Ortsmitte

10.0 m - 15.0 m Sicht, erreichte Tiefe 18.6 m, mit Sonne im Flachen teilweise 20 m Sicht

Willkommen bei poseidon-dive-sports.de

Im letzten Jahr sind wir im Bergwerk Kleinenbremen, Kreidesee Hemmoor, Kulkwitzer See, Roten Meer, zum Wracktauchen in der Ostsee, dem Großen Goitzschesee, der Förstergrube, Steinbruchsee Wildschütz, Werbellinsee und Schweriner See abgetaucht.

Für mich war 2017 mein bisher aktivstes Taucherjahr. Dafür möchte ich mich herzlich bei meinen Tauchpartnern Ines, Jürgen, Wulf, Volker und Manuel bedanken und ganz besonders bei meiner lieben Ines für ihr großes Verständnis.

Viel Spaß beim Lesen
Ralph
Januar 2018

Aktuell

Neue Fotos unserer Wracktauchgänge im Werbellinsee

Ziegelwrack Aus unseren Videoaufnahmen von den Kaffenkähnen im Werbellinsee habe ich ein paar Fotos extrahiert. Zu sehen sind Aufnahmen vom Ziegelwrack, Kajütwrack, den Doppelwracks bei Kap Horn und dem Kaffenkahn am Dornbusch. Ein Video dazu, ist gerade in Arbeit. Die schlechte Sicht auf dem einen Foto hat übrigens der Wels verursacht, ein Pracht-Exemplar. Leider war er nur teilweise zu erkennen.

Erstellt: Ralph, 18.01.2018

Weitere Tauchvorhaben

Überblick 2018

Abgesehen von den Tauchgängen in den Seen unserer Umgebung, die wir sowieso immer unternehmen, sind wieder einige Tauchtouren zu anderen Zielen geplant. Im Folgenden bekommt ihr einen Überblick unserer diesjährigen Planung.

Erstellt: Ralph, 18.01.2018

März 2018 – Kreidesee Hemmoor

Treppen im Kreidesee Der Kreidesee ist seit Jahren fester Bestandteil unserer Tauchtouren. Im März wollen wir wieder in dem klaren See abtauchen. Zurzeit soll die Sichtweite besonders gut sein. Wir werden wieder einige Trimix-und Scooter-Tauchgänge machen, bei denen wir auch unsere Eindrücke mit der UW-Kamera einfangen wollen.

Erstellt: Ralph, 18.01.2018
Aktualisiert: 19.01.2018

Juni 2018 – Norwegen

Wrack F2 Norwegen ist das Mekka für Wracktaucher. Dieses Jahr haben wir uns vorgenommen, einige Wracks in der Nordsee zu erkunden. Dazu wollen wir ins südliche Norwegen reisen und eine Woche lang an den geschichtlichen Zeitzeugen tauchen.

Erstellt: Ralph, 18.01.2018
Aktualisiert: 20.01.2018

Juli / August 2018 – Die Seen unserer Umgebung

Im Sommer tauchen wir wieder in den heimischen Seen unserer direkten Umgebung ab. Dazu zählen die Gewässer der Mecklenburger Seenplatte, einige Brandenburger und Sachsen-Anhalter Seen.

Erstellt: Ralph, 18.01.2018

September 2018 – Insel Gozo Mittelmeer

Das Mittelmeer hat meist hervorragende Sichtweiten. Wenn außerdem noch interessante Tauchplätze in Cavernen, Canyons und kleinen Höhlen dazu kommen, ist schon alles perfekt. Gozo bietet alles und dazu mediterranes Klima, ideal für ein paar Urlaubstage und Tauchgänge.

Erstellt: Ralph, 18.01.2018

Oktober 2018 – Kreidesee Hemmoor, DIR-Treffen

Betonsilo im Kreidesee Der Besuch beim DIR-Germany-Treffen ist schon eine Tradition geworden und soll auch dieses Jahr nicht fehlen. Es ist immer wieder interessant sich mit anderen Tauchern auszutauschen und so seinen Horizont etwas zu erweitern. Allerdings ist es an diesem Wochenende auch sehr voll am Kreidesee.

Erstellt: Ralph, 18.01.2018

November 2018 – Wildschütz Mockrehna

Pumpenhaus Letztes Jahr, war ich zum ersten Mal am Steinbruchsee Wildschütz. Das Tauchen in diesem See ist wirklich etwas Besonderes. Durch die Relikte der Tagebauzeit, die allerdings ziemlich tief liegen, fühlt man sich in die Zeiten zurückversetzt, in denen der Steinbruch noch in Betrieb war. Das Wasser ist sehr klar. Durch die Tiefe, die steilen Felswände und das dunkle Gestein ist es sehr dunkel. Dadurch ist das Tauchen im Wildschütz besonders mystisch.

Erstellt: Ralph, 18.01.2018
Aktualisiert: 20.01.2018

Dezember 2018 - Werbellinsee

Wir waren immer auf der Suche nach den Wracks, die wir bisher noch nicht gesehen haben. Inzwischen haben wir sechs der gut erhaltenen Kaffenkähne gesehen. Aber auch die Puddingberge, die sich wie ein Minigebirge vom Grund erheben, sind einen Besuch wert. Falls uns nicht noch ein neues Tauchziel in den Sinn kommt, nutzen wir die gute Sicht im Dezember um Neues im Werbellinsee zu erkunden.

Erstellt: Ralph, 18.01.2018
Aktualisiert: 20.01.2018

Home | Fotogalerie | Videogalerie | Archiv |Kontakt | Impressum | © Ralph Beckus 2008 - 2018